MAD-Blog

Tag: penny

Für eine Handvoll Kleingeld

by on Feb.23, 2010, under Allgemeines

War wie jeden Tag in der Mittagspause kurz im Penny Markt und hab Kleinkram gekauft. Soweit ist ja alles schön, wurde ja auch umgebaut und sieht jetzt nicht mehr ganz so schäbig aus. Aber der Penny zieht einfach einen ganz bestimmten Kundenkreis an. Auf einer Skala von 0 (obdachlos) bis 10 (stinkreich) würde ich den typischen Pennykunden bei etwa 2-3 einordnen. Ständig steht einem jemand im Weg. Sind ja auch viele ältere Menschen dort unterwegs, die bekommen das eben nicht mit wenn jemand hinter ihnen steht. Die sind einfach zu beschäftigt damit ihren zerfallenden Körper hinkend, humpelnd und schwer atmend durch die Gänge zu quälen. An der Kasse geht der Spaß mit den Alten ja weiter. “Ach warten’se, ich habs passend”. Natürlich… ja natürlich hat die alte Frau es passend. Alle alten Frauen haben es passend! Und dann wird erstmal gesucht, im Geldbeutel gekramt. “Hm.. ich hatte doch noch irgendwo 20 Pfennig…”. Zunächst einmal sei gesagt, dass wir keine Pfennige mehr haben, heutzutage bezahlt man mit Euro und Cent. Und die 20 Cent sind nicht im Geldbeutel, daran ändert sich auch nichts wenn die Kassiererin ihre Finger dort auch noch rein steckt und danach wühlt, wie ein Kind auf der Suche nach einem Bonbon. Dann sind die Jackentaschen dran… da sind sie auch nicht… Ach halt, die Innentasche! … auch nicht.. hm. In den Hosentaschen vielleicht? Nein, auch nicht… Noch mal die Jackentaschen… Ah, da sind sie ja! Kassiererin: “Gute Frau, das sind 50 Cent”. Ja, schade… hätte ja klappen können.  Wegen 20 Cent wartet man doch gern mal 15 Minuten in der Schlange… Ich hab ja nichts gegen ältere Menschen, im Gegenteil, die sind toll. Die eignen sich zum Beispiel super als Bewohner eigens dafür konzipierter Einrichtungen. Und irgendjemand muss ja die in 60er Jahre Tapete gehüllten Altbauwohnungen heizen und besetzen. Naja… is ja auch egal.

Ich geh dann mal wieder, mein Katheterbeutel ist voll…

Leave a Comment :, , , more...

Haben sie noch Diät-Mohrenköpfe?

by on Mai.15, 2009, under Allgemeines

Ich habe grade Mittagspause und war im Penny einkaufen. Was gehen denn da bitte für Menschen einkaufen? Ständig stand mir wer im Weg. In der Obst und Gemüseabteilung hab ich fast 2 Minuten darauf gewartet das mich der Mann der vor mir im Gang stand, endlich durch lässt. Ich habe bewusst nichts gesagt, und mich darauf verlassen er würde selbst merken das er mir im Weg steht… naja… er hats nicht gemerkt. Dann gabs noch freundliche Vorfahrtsregelungen mit einer alten Frau. Ich wollte an ihr vorbei, sie wollte grad los, sie bemerkt mich, sie bleibt stehen, sie winkt mich durch, ich winke sie durch, sie winkt mich durch, ich sage ihr das ich hier im Regal noch was bräuchte und sie solle schon mal vor gehen, sie bleibt stehen, ich dreh mich weg und guck gespannt ins Regal, sie ist abgelenkt und ich will grad los, da kommen andere Leute und stellen sich in den Weg… ja Scheisse wars. Nachdem ich mich dann irgendwann durch die Menschenmenge gemeißelt hatte, kam ich zur Kasse. Vor mir ein haufen Leute die alle nicht so aussahen als hätten sie’s besonders eilig. Die Kassiererin war auch kein Freund von Hektik. Es dauerte ewig eh ich überhaupt bis zum Band kam um meine Sachen drauf zu legen. Vor mir waren noch 2 Personen, eine ältere Frau mit sehr auffälligen Tränensäcken und ein älterer Mann, er war klein aber dick und nicht ganz auf der Höhe.
Die Beiden verbrachten geschlagene 10 Minuten damit, die Kassiererin und alle anderen damit zu ärgern, ständig irgendwelche Zigaretten herbei schaffen zu lassen oder irgendwelche bereits gescannten Waren zu stornieren. Der Höhepunkt war erreicht als der Mann mit schwacher, und wahrscheinlich leicht alkoholisierter Stimme fragte: “Haben sie noch Diät-Mohrenköpfe?” Da die Kassiererin ihn nicht verstanden hatte, durfte er den Satz gleich noch einmal hauchen.

-= Ich möchte diese Gelegenheit nutzen um zu erwähnen, das ich den Ausdruck “Mohrenkopf” politisch äusserst inkorrekt finde. Sollte es nicht “Maximal pigmentierter Kopf” heissen? Ich sollte diesen Vorschlag vielleicht der Schokoladenindustrie unterbreiten… vielleicht. =-

Als ich endlich dran war, und meine Sachen gescannt wurden, standen die beiden immer noch an der Kasse und pressten ihre Zigaretten und die 3 Gläser Kaffee in einen Stoffbeutel. Ich musste mich sehr verrenken damit ich meine Sachen wieder in den Wagen räumen konnte. Als sie von der Kassiererin aufgefordert wurden etwas Platz zu machen, tat die Frau dies auch sofort… sie ging einen halben Schritt weiter. Danke!

Ich kanns immer noch nicht glauben, wie man jedes mal wieder um seine Mittagspause beschissen wird, wenn man im Penny einkaufen geht.

In diesem Sinne…

1 Comment :, , more...

Looking for something?

Use the form below to search the site:

Still not finding what you're looking for? Drop a comment on a post or contact us so we can take care of it!